Proteste gegen den NATO-Gipfel 2016 in Warschau und die NATO-Manöver an der russischen Westgrenze

soldat

Unbelehrbare für Frieden und Völkerverständigung!

Wir for­dern ein Ende der Dämo­nisierung Russ­lands!

Am 9.Juli 2016 wird mit einer satirischen Antikriegsdemonstration in Aachen gegen die anhaltenden Manöver gegen Russland und gegen den NATO-Gipfel in Warschau protestiert. Die Aktion ist Bestandteil der europaweiten Pro­teste gegen die aggres­sive antirussische Politik der NATO. Die Aktion wurde initiiert von den „„Unbelehrbaren für Frieden und Völkerverständigung“ , die aus unterschiedli­chen  Friedens- und Antikriegsgruppen und -zusammenhängen Aachens kommen.

Die Aachener Aktion findet zur gleichen Zeit wie die große interna­tionale Demonstration ge­gen das NATO-Gipfel­treffen und gegen das NATO-Manöver mit dem bezeich­nenden Namen ANAKON­DA an der rus­sischen Westgrenze statt. Nur kurz zur Er­klärung: die ANAKONDA tötet ihre Opfer durch Erwürgen …

bedraengen_r

75 Jahre nach dem letzten Überfall Deutschlands auf Russland am 22.6.1941 konstruie­ren Politiker und Medien erneut die „russische Gefahr“.

Von Russland ginge eine Be­drohung der baltischen Staaten und Polens aus. Bele­ge: keine! An­tirussische Propagan­da der schlimmsten Art finden wir in allen „Qualitätsmedi­en“, von A bis Z, von ARD über SPIEGEL bis zur ZEIT. Auch das Boulevard­blatt BILD kämpft an vorderster Front mit.

nobelpreis_r

Russland und Präsident Putin werden von Politik und sich gleich schaltenden Medien dämonisiert und als Be­drohung der „freien Welt“ dargestellt,

  • als ob nicht der Westen seit 1990 immer mehr Staaten des ehemaligen War­schauer-Pakts in das NATO-Kriegsbündnis aufgenommen und damit seinen Herr­schaftsbereich immer bedrohlicher an Russland herangescho­ben hätte,

  • als ob nicht der Rüstungshaushalt der NATO 10-mal so hoch wie der Russlands wäre,

  • als ob nicht die USA etwa 1000 Militärstützpunke in aller Welt hätten, nicht Russ­land!

  • als ob nicht die schlimmsten Kriege der letzen 25 Jahre mit Millionen Toten und Flüchtlingen von Jugo­slawien bis Nahost von den NATO-Staaten geführt worden wären,

  • als ob nicht der Ukraine-Krieg und das prorussische Referen­dum auf der Krim durch den Versuch der NATO-Integration der Ukraine in die EU und dem vom Westen unterstützten Putsch in Kiew seinen Ur­sprung hätte.

vernunft_r

75 Jahre nach dem letzten deutschen Überfall auf Russ­land maßt sich die deutsche Re­gierung an, Sank­tionen gegen Russland mitzuverhängen und sich an Manövern zu beteiligen, die gegen Russland gerichtet sind.

Der Jahrestag war dem CDU/SPD-regierten Deutschland keine würdige große Ge­denkfeier, kein Wort über die historische deutsche Schuld wert. Und vor al­lem: keine Änderung der feindse­ligen Politik. Stattdessen schmieden Steinmeier und Merkel eifrig Pläne, wie sie angesichts der EU-Krise Deutsch­land auch ohne die EU zur militärischen Großmacht ausbauen können. So schrieb Stein­meier in der Zeitschrift „Foreign Affairs“ in seinem Artikel „Deutschlands neue globale Rolle“: „Deutsch­lands Macht ist ge­wachsen und Deutschland nimmt seine globale Rolle gerne an.“ Folgerichtig startet die deutsche Regierung eine gigantische Hochrüstung:

aufrüesten_r

  • Die Bundeswehr wird zu einer schnellen Interventionsarmee für weltweite Einsätze ausgebaut.

  • Der Rüstungsetat soll bis 2030 um 130 zusätzliche Milliarden Euro auf­gestockt werden.

  • Die jährlichen Ausgaben sollen von derzeit 34,3 auf 39,3 Mrd. € bis 2020 erhöht werden.

  • Mit ca. 100 Mio. will sich Deutschland an der Modernisierung der Atomwaffen beteiligen.

vernunft_3

Wir „Unbelehrbaren für Frieden und Völkerverstän­digung“ for­dern statt weite­rer Eskalation und militäri­scher Drohungen ein Ende der Dämo­nisierung Russ­lands! Wir fordern

  • Dialog mit Russland, statt Kriegsdrohungen!

  • Schluss mit der Kriegshetze in den Medien!

  • Frieden in Europa ist nur mit und nicht gegen Russland möglich!

Wir schließen uns den Forderungen der heutigen internationalen Demonstration in War­schau an:

  • Money for the hungry not for tanks!

  • No to war and NATO bases!

  • Yes to refugees and international solidarity!

Unbelehrbare für Frieden und Völkerverständigung“  kommen aus unterschiedli­chen Friedens- und Antikriegsgruppen und -zusammenhängen Aachens 

Kontakt: UFFUV@posteo.de 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, NATO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s