Veranstaltungshinweis:

Hier der Youtube-Kanal von Michael Lüders: Michael Lüders – Das Logbuch Schluss mit der ruinösen Sanktionspolitik und Kriegsbefeuerung durch Waffenlieferungen Seit 13 Tagen werden in Frankreich zwei der größten Raffinerien, nämlich TotalEnergies und Esso-ExxonMobil bestreikt. Die Folgen sind drastisch: Tankstellen ohne Sprit, stundenlange Wartezeiten beim Tanken. Gefordert wird von den Streikenden eine 10-prozentige Lohnerhöhung und zwar rückwirkend„Veranstaltungshinweis:“ weiterlesen

Antikriegstag 2022: Für eine zivile Zeitenwende statt Hochrüstung und Kriegspolitik

Entgegen jahrzehntelanger Gepflogenheit hat der DGB Aachen dieses Jahr nicht zu einer Antikriegsdemonstration aufgerufen. Deshalb haben Aachener Kriegsgegner und Kriegsgegnerinnen dieses Jahr die Demonstration selbst initiiert. Diese Gruppen rufen Auf: Antikriegsbündnis Aachen, DFG/VK, Kreisverband DIE LINKE Städteregion Aachen, VVN, SDAJ, DKP, SDAJ, Türkisches Volkshaus – HALKEVI Hier die Rede des Antikriegsbündnis Aachen: Laut Kanzler Scholz„Antikriegstag 2022: Für eine zivile Zeitenwende statt Hochrüstung und Kriegspolitik“ weiterlesen

Karlspreisdirektorium instrumentalisiert die Preisverleihung an belarussische Oppositionelle für antirussische Propaganda

Der WDR meldete: „Drei belarussische Bürgerrechtlerinnen,  Maria Kalesnikava, Swetlana Tichanowskaja und Veronica Tsepkalo, erhielten am Donnerstag den Internationalen Karlspreis zu Aachen. Es war eine der politischsten Preisverleihungen in der Geschichte.„ Frau Baerbock brachte es auf den Punkt. Statt auf Verhandlungen mit Russland zu setzen, fordert sie die Eskalation des Krieges. Statt auf die Mitschuld der„Karlspreisdirektorium instrumentalisiert die Preisverleihung an belarussische Oppositionelle für antirussische Propaganda“ weiterlesen

Erklärung des Antikriegsbündnis Aachen zum Krieg Russlands gegen die Ukraine

Der Krieg Russlands gegen die Ukraine ist wie jeder Angriffskrieg völkerrechtswidrig und inhuman und vehement abzulehnen. Die Nichtberücksichtigung russischer Sicherheitsinteressen, die NATO-Osterweiterung in 5 Schritten und die jahrelange Kriegsführung gegen die Volksrepubliken Donezk und Lugansk mit Torpedierung des Minsk 2-Abkommens durch Kiew unter Zustimmung des Westens zielen auf eine Zurückdrängung des sogenannten „systemischen Rivalen“ Russlands„Erklärung des Antikriegsbündnis Aachen zum Krieg Russlands gegen die Ukraine“ weiterlesen

Nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine

Solidarität statt Krieg und Aufrüstung Rede des Antikriegsbündnisses Aachen am 6.März 2022 auf der Kundgebung für internationale Solidarität statt Krieg und Aufrüstung der Linksjugend Aachen! Vor knapp 4 Wochen, am 7.2.2022 haben wir vom AKB eine Zeitungsannoce in der AN veröffentlicht, in der wir Politik und Medien Russlandhetze und Kriegstreiberei vorgeworfen haben. Des weiteren haben„Nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine“ weiterlesen

Stellungnahme des Antikriegsbündnisses Aachen zum Überfall Russlands auf die Ukraine

Vor 2 Wochen haben wir eine Anzeige „Ukraine-Krise: Friedenspolitik statt Kriegshysterie“ in den örtlichen Tageszeitungen veröffentlicht (erschienen am 16.2.22 und AN und AZ). Entsetzt  müssen wir nun feststellen, dass aus Kriegsgetrommel jetzt Kriegsfeuer geworden ist.Für Krieg gibt es keine Rechtfertigung. Auch die Nichtberücksichtigung russischer Sicherheitsinteressen, die NATO-Osterweiterung und die Torpedierung des Minsk 2-Abkommens durch Kiew„Stellungnahme des Antikriegsbündnisses Aachen zum Überfall Russlands auf die Ukraine“ weiterlesen

Eine Anzeige in den Aachener Tageszeitungen gegen die antirussischen Kriegstrommeln von deutschen Medien und Politiker:innen im Jahr 2022

Heute wurde unsere Anzeige„Ukraine: Friedenspolitik statt Kriegshysterie“  in Aachener Nachrichten und Aachener Zeitung (Auflage 84 000) veröffentlicht. (siehe unten). Damit ist es uns gelungen, den allgegenwärtigen Kriegstrommeln eine Stimme entgegenzusetzen, die von Tausenden Leser*innen zur Kenntnis genommen werden kann. Der Text war als Unterschriftensammlung von nie-wieder-krieg.org am 7.2.22 veröffentlicht worden. Es haben ihn bis heute,„Eine Anzeige in den Aachener Tageszeitungen gegen die antirussischen Kriegstrommeln von deutschen Medien und Politiker:innen im Jahr 2022“ weiterlesen

Zur Antirussischen Kriegspropaganda 2022

Friedenspolitik statt Kriegshysterie Kein Krieg mit Russland – Keine Waffenlieferungen an die Ukraine! Seit Wochen steht die Bundesregierung unter dem Dauerbeschuss der Medien, weil sie Waffenlieferungen an die Ukraine bisher ablehnt und auch diplomatische Verhandlungen mit Russland und der Ukraine in Erwägung zieht. Viele Medien machen sich unisono zu primitiven NATO-Propagandisten. Beispielhaft der SPIEGEL, er„Zur Antirussischen Kriegspropaganda 2022“ weiterlesen

Polnisch-belarussische Grenze:

Medien und PolitikerInnen liefern bei der Beschreibung der Situation an derpolnisch-belarussischen Grenze ein Zerrbild der Wirklichkeit Rede des Antikriegsbündnis auf der Protestkundgebung am 28.11.2021 in Aachen Unisono ist die Rede von einer „hybriden Kriegsführung“, die Lukaschenko gegen die EUführe und er dazu die Geflüchteten einsetze. Europa erlebe einen Migranten-Ansturm, derein Angriff auf die europäische Souveränität„Polnisch-belarussische Grenze:“ weiterlesen

Appell an die Ampelkoalition aus SPD, GRÜNEN und FDP: Beenden Sie die Hochrüstung und die Konfrontationspolitik gegen Russland und China!!

Rede von Ralf Haupts, langjähriger Antikriegsaktivist und Liedermacher aus Aachen: Heute am 13.November 2021 wird hier in Aachen, wie seit 1988, der Friedenspreis verliehen. Anfang der 80er-Jahre mahnte fast zeitgleich der Aachener Künstler Klaus Paier mit vielen Wandgemälden u.a. zum Thema Krieg, Faschismus und Atomwaffen-Rüstung. Die meisten seiner Bilder sind längst übermalt und fast in„Appell an die Ampelkoalition aus SPD, GRÜNEN und FDP: Beenden Sie die Hochrüstung und die Konfrontationspolitik gegen Russland und China!!“ weiterlesen